AFP – Akademie für Phytotherapie

AfP – was ist das?

Die Akademie für Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) ist eine Interessengemeinschaft.

Sie fördert insbesondere die europäische Tradition der Pflanzenheilkunde in Form von Veranstaltungen, Vorträgen, Symposien und Studienreisen.

Geschichte der AfP

Hervorgegangen aus dem Institut für Phytotherapie (IfP) in Berlin Kreuzberg. Hier gab es 20 Jahre lang (1993-2013) eine Heilpraktikerschule und Fortbildungsstätte unter der Leitung der Heilpraktikerin Cornelia Titzmann gemeinsam mit drei anderen Kolleginnen und Kollegen.

Ziele der AfP

  • Ein Bewahren des kulturellen Erbes: Wissen über die Heilpflanzen und deren Anwendung.
  • Vernetzen von Interessierten und Fachkräften.
  • Austausch und Weiterbildung rund um das Thema Pflanzenheilkunde unter Betonung der ökologischen, regionalen und humanistischen Werte.

Initiatoren der AfP

Cornelia Titzmann entwickelte das Konzept. Anfangs mit dem Schwerpunkt Partnerland Italien. Unter Mithilfe vieler Kolleginnen und Kollegen, sowohl Heilpraktiker als auch Ärzte, konnte ein monatlicher „Stammtisch“ entstehen.

Sitz und Kontakte der AfP

Der Hauptsitz ist Berlin. Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt – siehe Termine.

Wenn Sie sich für unsere Arbeit interessieren, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Kollegiale Kontakte pflegt die Akademie zu

Aktivitäten seit 2013

  • Gründung im Cafe Einladen (Salicornia) in der Weserstr. 208 in Berlin-Neukölln
  • Vier Studienreisen nach Italien (Collepardo/Lazio, Giardino della Minerva/Salernos, Ortona/Abruzzen) und nach Rumänien mit Frau Dr. Lucia Neure
  • Veranstaltungen mit Gästen aus Ghana, Italien, Berliner Kollegen, Reiseberichten zu verschiedenen Themen (Heilpilze, Blutegel und Pflanzen, Ernährung, u. a.)
  • Seminare mit Dr. Maurizio Episodio (Salerno) zum Thema Onkologie
  • Therapeuten- und Laienkurse mit Cornelia Titzmann und Gastdozenten